Archiv für April 2015

Filmvorführung „Fremd“

Deutschland 2011, Dokumentarfilm, OmU, 92 min

„Fremd“ beschreibt den verzweifelten Aufbruch und zermürbenden Weg eines jungen Maliers durch die Wüste. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt Einblick in die Lebensumstände von Migrant*innen auf ihrem Weg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihr Leben, das geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand in der Fremde.
Im Anschluss an den Film laden Refugees Welcome Bonn und das Bonner Netzwerk weltoffen mit der Regisseurin Miriam Faßbender zu einer Diskussion über die Situation von Geflüchteten und Migrant*innen an den Grenzen der Festung Europa und in Bonn ein.

Brotfabrik/Kinemathek, Kreuzstraße 16, Bonn-Beuel, Dienstag, 28. Arpil, 20 Uhr

Mit finanzieller Unterstützung des BMZ

Der Herausgeber ist für den Inhalt allein Verantwortlich

Informationen zur Mutter-Kind-Gruppe

Im Herbst 2014 haben ein paar Frauen damit begonnen, ein Vor-Ort-Angebot für Mütter und Kinder zu schaffen.
Die Gruppe findet inzwischen immer zweimal im Monat, mittwochs von ca. 16-18 Uhr, in Form eines offenen Treffens statt.
Ort sind die Räumlichkeiten der Johanniskirchengemeinde in Duisdorf.

Generell werden immer motivierte Frauen gesucht, die sich bei dem Treffen engagieren und die Organisation/Planung mitgestalten möchten.
Meldet Euch gerne über E-Mail bei uns.