Archiv für Juni 2014

ÜbersetzerInnen gesucht

Du sprichst mehrere Sprachen? Du möchtest unsere Arbeit unterstützen?
Mach mit!

Wir suchen Übersetzer_innen, die uns ehrenamtlich helfen,
Informationsmaterialien, Broschüren, Einladungstexte etc. für
Geflüchtete zu übersetzen.

Wie funktioniert’s?

Schick uns Deine E-Mail-Adresse oder Deinen Facebook-Kontakt entweder
über Facebook oder an unsere Gruppenadresse refugees-welcome@riseup.net

Wenn wir eine Übersetzung benötigen, schicken wir den Text an unsere
Übersetzer_innen mit der Info, bis wann der Text übersetzt werden muss.
Wenn Du den Text übersetzen kannst, gibst Du uns ein Feedback, bis wann
Du die Übersetzung liefern kannst.

Falls Du auch bereits wärest, gelegentlich als telefonischeR
Übersetzter_in zu unterstützen oder bei Amtsbesuchen mitzugehen und zu
übersetzen, schreib dies einfach dazu.

Da Refugees Welcome Bonn e.V. ein gemeinnütziger Verein ist, der seine
Arbeit vollständig aus Spenden finanziert, bitten wir um Verständnis,
dass wir keine Übersetzer-Honorare zahlen können. Unser Dank für Euer
Engagement ist Euch jedoch sicher.

Solidarität mit dem Refugees March For Freedom

Am 17.05. lief in Berlin der „Protest March for Freedom“ von Geflüchteten und Unterstützer_Innen los, um am 20. Juni in Brüssel anzukommen. Gestern, am 5.06. wurde der Protestmarsch in Luxemburg jedoch brutal von der Polizei attackiert. Sie machten eine friedliche Blockade-Aktion, während des G7-Gipfels des Europäischen Rates, wo die Innenminister der EU-Mitgliedsstaaten versammelt waren, um z.B. über den neuen Generaldirektor von „Frontex“ und die Verwaltung des Schengen-Raumes zu sprechen.

Als direkt von den Gesetzen Betroffene, wollte der „Protest March for Freedom“ Repräsentanten schicken, um dort ihre Forderungen vorzutragen. Die einzige Antwort der Polizei war darauf allerdings Pfefferspray, Schläge, Hundebisse und 13 vorübergehend in Gewahrsam genommene Personen.

Auch wenn wir den Protestmarsch nicht vor Ort unterstützen können, haben wir uns auf Grund der gestrigen Ereignisse dazu entschlossen, unsere Solidarität hier zum Ausdruck zu bringen.
Unterstützt die Geflüchteten und ihre Forderungen!
Kein Mensch Ist Illegal !

Weitere Infos unter:
freedomnotfrontex.noblogs.org

Infos und Kuchen auf dem Mackefest

Wie angekündigt haben wir am 3. Mai anlässlich des Macke-Viertel-Fests einen Informations- und Kuchenstand im Kult41 beigesteuert. Dabei kamen wir mit einigen Interessierten ins Gespräch.

Rede vom 1. Mai

Auf der Liberträren Demo am 1. Mai wurde von uns folgende Rede gehalten:

Liebe Teilnehmerinnen der libertären 1. Mai-Demo,

ich spreche hier zu euch als Mitglied der Gruppe Refugees Welcome Bonn.
In Folge der 2012 zuerst in Würzburg, später auch in vielen anderen
Städten in diesem Land sich formierenden Flüchtlingsproteste sind auch
wir aktiv geworden, um uns ein Bild von der Lebenssituation in Bonn
lebender Geflüchteter zu machen, Kritik an den unwürdigen Zuständen zu
üben, unter denen sie gezwungen sind zu leben, und ihnen bei der
Selbstorganisation zu helfen. Daneben sind wir, weil Stadt und Land sich
weigern, ihrer Verantwortung nachzukommen, ständig gezwungen, auch bei
Dingen des täglichen Bedarfs, bei Arzt- und Behördenbesuchen, bei der
Vermittlung von Anwälten und ähnlichem zu helfen. Inzwischen haben sich
dabei Kontakte und Freundschaften entwickelt, über alle nationalen
Borniertheiten hinweg, es ist ein Pool von Freiwilligen entstanden, die
uns bei der Arbeit unter die Arme greifen und eigene Initiativen
ergreifen, und auch einige Geflüchtete haben sich uns angeschlossen, um
anderen bei ihren Problemen zu helfen.
(mehr…)