Archiv für August 2013

Flugblatt gegen rassistische Pro-NRW-Propaganda verteilt

Im Bad Godesberger Stadtteil Lannesdorf wurde großflächig ein Flugblatt verteilt, das sich gegen das zuvor verteilte rassistische Geschmier der extrem rechten Gruppierung Pro NRW wendet. Darin wird sowohl auf die unsäglichen „Inhalte“ der Propaganda Pro NRWs eingegangen als auch der Hintergrund dieser menschenfeindlichen Kleinstpartei beleuchtet. Das Flugblatt ist unter folgendem Link zu finden:

Schluss mit der rassistischen Hetze Pro NRWs gegen Asylsuchende in Bonn-Lannesdorf und anderswo

Rassistische Hetze von Pro NRW gegen geplantes Übergangsheim in Lannesdorf

Wie der Website der extrem rechten Gruppierung Pro NRW zu entnehmen ist, plant diese eine „Kampagne“ gegen ein im Lannesdorfer Gewerbegebiet geplantes Übergangsheim für Asylbewerber, deren Ankündigung sich bereits gewaschen hat. Deren bisherige Absonderung besteht in offen rassistischer Hetze gepaart mit dreisten Lügen. Nicht nur bedienen sich diese Politattrappen einer Terminologie, die – trotz aller vorgeschobener Abgrenzung seitens der Pro-“Bewegung“ – eins zu eins der NPD-Propaganda entstammen könnte, auch ein nicht unwesentlicher Teil der Mitglieder der Gruppe (und ihrer diversen Kleinstdependancen) entstammt ursprünglich dem neonazistischen Milieu, weswegen es der Möchtegernpartei auch stets aufs Neue schwerfällt, ihren braunen Stallgeruch wirksam zu übertünchen. In Kürze wird an dieser und anderer Stelle eine auführlichere Stellungnahme zu dem unerträglichen Sprechdurchfall von Pro NRW erscheinen.