Amerika, die Deutschen und der Rassismus

Zum 25. Mal jähren sich diese Woche die pogromartigen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen, bei denen ein Volksmob als Bündnis angereister Neonazis mit den ganz normalen Deutschen aus der Nachbarschaft und unter den Augen der Polizei versuchte, eine Gruppe von vietnamesischen GastarbeiterInnen zu ermorden. Wir möchten die Erinnerung an diese Ereignisse zum Anlass nehmen, ein paar kurze Gedanken zu der derzeitigen medialen Befassung mit den Thema Rassismus beizusteuern.
Der Terror von Rostock stellte eine Zäsur in der deutschen Nachkriegsgeschichte dar – nicht, weil nicht schon zuvor und auch danach rassistische Übergriffe und Morde in Deutschland verübt wurden, sondern weil sich hier ein ganz offener Schulterschluss zwischen Durchschnittsbevölkerung und Neonazis sowie in letzter Instanz auch der Polizei zeigte, deren Agieren nach Tagen der geduldeten Krawalle bis zur Brandstiftung darin bestand, mit Gewalt gegen angereiste antifaschistische GegendemonstrantInnen vorzugehen. (mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter

Bingo und Kartenspiele beim nächsten Kulturcafé

(scroll down for the English and Arabic invitation, please)

Einmal im Monat – immer am zweiten Mittwoch des Monats – findet seit 5 Jahren das Refugees-Welcome-Bonn-e.V.- Kulturcafé ab 19 Uhr im Kulturzentrum Kult41 (Hochstadenring 41, an der Viktoriabrücke) statt. Seit diesem Jahr sind außerdem unsere Freund*innen der Gruppe Start with a Friend mit von der Partie.
Beim nächsten Kult-Abend erwarten Euch neben dem üblichen Programm – Kicker, Kaltgetränke und Musik – außerdem einige Spiele. Um 20 Uhr beginnen wir mit einigen Runden des leicht zu erlernenden Glücksspiels Bingo, bei dem es auch einige kleinere Preise zu gewinnen gibt. Danach möchten wir unterschiedliche Kartenspiele spielen. Die Idee dabei ist, einen Austausch der verschiendenen Euch bekannten Spiele zu schaffen – so soll die Möglichkeit geboten werden, sich gegenseitig beliebte Kartenspiele unterschiedlicher Länder näherzubringen.
Kommt vorbei und bringt Eure Freund*innen mit!

(mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter

Ausflug zur Siegmündung

***more languages below ***

Am Sonntag, 2. Juli, unternehmen wir gemeinsam mit unseren Freund*innen von Start with a Friend einen kleinen Wanderausflug zur Siegmündung.
Der Treffpunkt, an dem wir uns um 13.30 Uhr zusammenfinden wollen, befindet sich am Hofgarten vor dem Hauptgebäude der Uni Bonn. Eingeladen sind neben den Tandempartner*innen von Start with a friend auch alle sonstigen Interessierten – seien sie Geflüchtete oder Einheimische.
Weiteres könnt Ihr den mehrsprachigen Flyern unten entnehmen. Gerne weitersagen! (mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter

Ausflug ins Museum König

Am vergangenen Samstag, 10. Juni, haben wir, unterstützt von Freiwilligen der Telekom, mit denen wir bereits in der Vergangenheit gemeinsame Unternehmungen organisiert hatten, einen Ausflug zusammen mit Geflüchteten gemacht. Mit einer Gruppe von ca. ingsesamt 35 Personen, von denen die meisten gegen 12 Uhr bei ihren Unterkünften in Bonn-Duisdorf abgeholt wurden, machten wir uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg in die Stadt und dann zum zoologischen Museum König. Dort verbrachten wir mehrere Stunden in der Dauerausstellung und einer vorübergehenden Ausstellung lebender Spinnen.
Anschließend begaben wir uns zu einem kleinen Picknick mit zuvor geschmierten Broten ans nahe gelegene Rheinufer und ließen den Nachmittag so bei bestem Wetter ausklingen.


(mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter

Lecture: Rising authoritarianism in Turkey and repression against the „Academics for Peace“ (BAK)

On Wednesday, June 28th, we invite you to a lecture by Dr. Ergün Özgür about the rising authoritarianism in Turkey and the repression of the Turkish opposition, specifically the signatories of the „Academics-for-Peace“-petition. The lecture will take place at 8 pm in lecture hall 8 of the main building of Bonn university. The lecture will be held in English.

On January 11th 2016, 1128 academics from the group Academics for Peace (BAK- Barış için Akademisyenler) representing 89 universities across Turkey and abroad signed a petition entitled „We will not be part to this crime“ (https://barisicinakademisyenler.net/English) criticizing the continuing war and civilian deaths in the eastern and south-eastern regions of Turkey (the total number of signatories has since reached 2212). As a result, the signatories of this petition have faced constant threats from public officials in Turkey including university presidents, the Council of Higher Education (COHE), and Turkish President Recep Tayyip Erdoğan himself. They have been publically accused of being “supporters of terror” and “traitors”. Four of them have been arrested and sent to prison for more than a month.

The authoritarian behaviour of the Turkish government has intensified after the failed coup attempt in July 2016 (mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter


Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (8)